Sonntag, 17. Oktober 2021

Bad Liebenzell: Erholung für ältere Menschen im neuen Paracelsus Spa und der Sauna Pinea


 

Seit August 2021 gibt es für alle Ruhesuchende und ältere Menschen, die ihrem Körper Gutes tun wollen, ein Grund mehr, nach Bad Liebenzell zu kommen: Der neue Ruhebereich in der Sauna Pinea der Paracelsus-Therme ist eröffnet.

Eine Abrundung des Wellness- und Beautyerlebnisses in Bad Liebenzell ist somit entstanden! Umgesetzt wurde ein modernes Konzept rund um die Themen „Beauty“, „Paracelsus“ und „Natur“. Dabei zählen die Bereiche „Paracelsus“ und „Natur“ als Erweiterung zur Sauna Pinea, der Beautybereich wird durch das Paracelsus-Spa abgedeckt. 

Der Innenausbau wurde unter anderem in Zusammenarbeit mit der Firma Stark aus Bad Liebenzell sowie der Firma FINE LINE Interior & Design GmbH realisiert. Finanziert wurde der Umbau zum Teil durch die Tourismusförderung des Landes Baden-Württemberg.

Viel Platz und Helligkeit zum Entspannen

Der Bereich „Paracelsus“ ist mit gemütlichen Schaukelstühlen, Cocon Liegen, schwebenden Bettinseln und vielem mehr ausgestattet.

Im Themenbereich „Natur“ werden die Gäste auf eine 360°-Panorama-Reise in die Schwarzwaldnatur mitgenommen. Während des Träumens auf gemütlichen Lounge-Sofas, beheizten Steinliegen und Liegeschaukeln versetzen beleuchtete Baumstämme die Saunabesucher mitten in die Natur. Bewachsene Mooswände sorgen für gute Luft und wer seinen Blick in den Himmel richtet, der findet in der Waldlandschaft, die von der Raumdecke wächst, Ruhe und Ausgleich.

Der neue Wellnessbereich ist über einen neuen Durchgang in der Sauna Pinea zu erreichen. Das Paracelsus-Spa im Norschwarzwald kann auch direkt über den Eingangsbereich der Paracelsus-Therme erfolgen. 

Weitere Informationen gibt es unter www.paracelsus-therme.de

Oktober 2021. Redaktion Pflegeinfos.net

Copyright Fotos: PR/


Mittwoch, 13. Oktober 2021

Konzert Raffael König in Rutesheim: Am 6. November 2021 sind auch Seniorinnen und Senioren zum Schlagerabend eingeladen


Seine erste CD ist gerade fertig geworden - da passt es gut, dass Schlagersänger Raffael König raus in die Säle und Gastwirtschaften geht. Nächster Termin: Am Samstag, 6. November 2021 gastiert er in der Vereinsgaststätte des SKV Rutesheim in Rutesheim (Landkreis Böblingen).

Beginn ist um 20 Uhr. Die Gaststätte/Pizzeria hat früher geöffnet, so dass hier auch gerne etwas gegessen werden darf.

Was erwartet die Gäste beim Auftritt von Raffael König? Wie immer gute Laune und schöne Stunden mit anderen Schlager- und Oldie-Fans. Raffael hat inzwischen ein facettenreiches Repertoire an Klassikern aus den 1970er Jahren, kombiniert mit seinen eigenen Songs und internationalen Evergreens.

Ob Udo Jürgens, Michael Holm, Rex Gildo, Frank Sinatra, Rocco Granate mit "Marina", Volkslieder - beliebte Lieder laden zum Mitsingen ein. Oder Mittanzen. Einfach gute Laune, die Raffael König verbreitet.

Konzert am 6. November 2021: Ristorante Pizzeria Bühl, Vereinsgaststätte des SKV Rutesheim, Robert-Bosch-Str. 55, 71277 Rutesheim.

Oktober 2021. Redaktion pflegeinfos.net

Copyright Fotos: PR/riva-medien

 

CD-Premiere für Raffael König: Lieder zum Träumen



Dienstag, 12. Oktober 2021

Krebsbehandlung: Patientenforum am Robert-Bosch-Krankenhaus am 16. Oktober 2021

Bei einem virtuellen Patiententag informiert das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart am 16. Oktober 2021 über innovative Therapiemöglichkeiten in der Onkologie.

Am RBK treffen Krebsforschung und -therapie im Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen (RBCT) zusammen. Dessen Expertinnen und Experten informieren am 16. Oktober von 10 bis 13 Uhr bei einem virtuellen Patientenforum über neueste Entwicklungen in der Krebsmedizin.

Vorgestellt werden neben technischen Innovationen und neuen medikamentösen Therapien auch Methoden der Achtsamkeit, die Krebspatienten bei der Behandlung unterstützen können. Im Anschluss an die Vorträge gibt es die Möglichkeit, in Diskussionsrunden Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten können sich über www.eveeno.com/patiententag_rbk anmelden.

Oktober 2021. Redaktion pflegeinfos.net
 

 

 

 

Donnerstag, 7. Oktober 2021

RBK Lungenzentrum Stuttgart: neues Behandlungszentrum für Lungenmedizin am Stammsitz der Klinik


Das neue RBK Lungenzentrum Stuttgart des Robert-Bosch-Krankenhauses bündelt die medizinischen Erfahrungen von ehemals zwei Standorten. Ende 2021 wird die Zusammenlegung der beiden bisherigen Einrichtungen am Stuttgarter Burgholzhof und auf der Schillerhöhe in Gerlingen in einem modernen Hochleistungszentrum auf dem Gelände des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK) auch räumlich umgesetzt sein.

Erste Adresse für Senioren mit Lungenproblemen

Schon jetzt gehört das RBK Lungenzentrum Stuttgart zu den größten Zentren für Lungenmedizin in Deutschland. Neben dem Neubau mit 51 Betten vereint die Einrichtung auf dem RBK-Areal mit insgesamt 150 Betten interdisziplinäre, ganzheitlich ausgerichtete Spitzenmedizin in den Disziplinen Pneumologie, Onkologie und Thoraxchirurgie. Verbunden ist dieses Leistungsspektrum mit spezialisierter Pflege und (Atem-) Physiotherapie sowie mit den Werten des Klinikgründers Robert Bosch ­– Kompetenz und Menschlichkeit.

Besonderheit Post-Covid-Ambulanz

Ein Beispiel für das spezialisierte Konzept ist die Post-Covid-Ambulanz. Ob nach mehreren Wochen Beatmung auf der Intensivstation aufgrund einer Corona-Infektion oder eingeschränkter Belastbarkeit von Herz und Lunge nach einem zunächst eher unspektakulären akuten Krankheitsverlauf: Hier können Patientinnen und Patienten sowie externe Betroffene gleichermaßen vorstellig werden und erfahren „eine strukturierte Nachsorge“, so Prof. Dr. med. Claus Neurohr, Chefarzt der Abteilung für Pneumologie und Beatmungsmedizin. 

Erwähnenswert sei auch die Möglichkeit von Antikörper-Therapien in frühen Corona-Infektionsstadien für einen nach strengen Kriterien ausgewählten Kreis an Covid-Patienten mit hohem Risiko für einen ungünstigen Krankheitsverlauf. 

Hochspezialisiertes Leistungsspektrum


Das RBK Lungenzentrum Stuttgart arbeitet eng mit dem Universitätsklinikum Tübingen und dem Krebsforschungszentrum Heidelberg zusammen. Dies ermöglicht unter anderem die Teilnahme an klinischen Studien und – etwa in der Onkologie – eine patientenbezogene Spitzenforschung. Eine besondere Expertise hat das Lungenzentrum im Bereich der schweren und fortgeschrittenen Lungenerkrankungen, der Beatmungs- und Intensivmedizin

Dabei verfügt das Lungenzentrum über hochspezialisierte diagnostische und therapeutische Ressourcen. Prof. Dr. med. Hans-Georg Kopp, Chefarzt der Fachabteilung für Pneumologische Onkologie (Tumorerkrankungen der Lunge und Atemwege) und Klinischer Leiter des Robert Bosch Centrums für Tumorerkrankungen (RBCT): „Wir bieten hier Behandlungen für Untergruppen von Lungenkrebserkrankungen an, die man andernorts möglicherweise gar nicht erst als solche diagnostizieren könnte.“ 

Individualisierte Therapie

Auch PD Dr. med. Gerhard Preissler, Chefarzt der Fachabteilung für Thoraxchirurgie (operative Eingriffe am Brustkorb), weist auf die hohe Spezialisierung in seinem Fachgebiet hin: „Es wird immer wichtiger, individualisierte und maßgeschneiderte Therapiekonzepte zu entwickeln, denn häufig haben wir es mit Patientinnen und Patienten zu tun, die von verschiedenen Erkrankungen gleichzeitig betroffen sind
.“

Die Thoraxchirurgie sei die größte ihrer Art in der Region Stuttgart­ – und decke das Gesamtspektrum an OP-Methoden auf dem modernsten medizinischen und technischen Level ab, „mit einem Schwerpunkt auf der minimalinvasiven Chirurgie“, so Dr. Preissler. 


Weitere Informationen unter www.rbk-lunge.de

Oktober 2021. Redaktion pflegeinfos.net
Copyright Fotos: PR/RBK