Dienstag, 14. Juli 2020

Biergarten-Konzert am 18. Juli 2020 mit Raffael König in Stuttgart-Rohr: Schlagerinterpret kommt in die Gaststätte Eisenmann

Raffael König: Auftritt vor ein paar Tagen in Stuttgart-Rot

Stuttgart-Rohr. Am 18. Juli 2020 heißt es „Schlagerabend“ im Biergarten der Gaststätte Eisenmann in der Osterbronnstraße 5, direkt an der S-Bahn-Station. Den Abend bestreitet der Stuttgarter Sänger Raffael König. Er hat sich als Schlagerinterpret einen Namen gemacht und bringt ein breites Cover-Repertoire der goldenen Schlagerjahre ab 1970 auf die Bühne.


Hits von Udo Jürgens, Roy Black, Chris Roberts, Cliff Richard, Roberto Blanco, Roland Kaiser und anderen Stars laden ein zum Mitsingen, Tanzen und Träumen. Aber auch Evergreens wie „Spanish Eyes“ von Al Martino sowie romantische Lieder präsentiert Raffael König auf seine persönliche Art. 

Das Publikum von 8-80 Jahren wird mit guter und ehrlicher Unterhaltungsmusik bedient. Immer wieder erzählt Raffael König auch Hintergründe zu einzelnen Songs. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

Termin: Samstag, 18. Juli 2020, ab 19.00 Uhr, Gaststätte Eisenmann, Osterbronnstraße 5, 70565 Stuttgart-Rohr, 


Eintritt frei! Tischreservierung möglich unter Telefon 0160 – 546 70 02.

Tipp: Der Biergarten liegt direkt an der S-Bahn-Haltestelle Stuttgart-Rohr, die U-Bahn 12 Dürrlewang ist ca. 200 Meter entfernt. 





Juli 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Copyright Foto: PR/Archiv

Mittwoch, 8. Juli 2020

Ältere Menschen in Stuttgart-Möhringen: Ratgeber vom Stadtseniorenrat mit Tipps und Beratungsangeboten

Tipps und Hilfe und viele Kontakte für ältere Menschen und pflegende Angehörige, die im Stadtteil Möhringen von Stuttgart leben: Im neuen Leitfaden des Stadtseniorenrats werden sie fündig. Rund 50 Seiten umfasst das kostenlose Serviceheft.

Wo ist es erhältlich? Es liegt im Stadtbezirk in öffentlichen Einrichtungen und im Bezirksrathaus aus oder kann direkt bestellt werden bei Ingrid Schulte vom Stadtseniorenrat, Telefon 0160 - 99 16 45 34.

Alle wichtigen Beratungs- und Serviceeinrichtungen, Behörden, Apotheken, aber auch Vereine sind aufgeführt. Vorteil: Es sind genau diese Adressen, die ältere Menschen in Stuttgart Möhringen benötigen.

Häusliche Betreuung über 24 Stunden Hilfe in Möhringen und den Nachbarbezirken Vaihingen, Degerloch, Stuttgart Süd bietet auch der Dienstleister riva-care.

Juli 2020. Redaktion pflegeinfos.net

 

Dienstag, 7. Juli 2020

Schöne Welt in Bad Kissingen: alte und neue Brunnen laden gerade ältere Menschen ein, das bayerische Staatsbad zu besuchen



Wasser ist Lebenselixier. In Bad Kissingen hat man schon lange die Bedeutung von H2O erkannt – daher prägen bis heute Brunnen maßgeblich das Stadtbild. Heilwasser hat im Bayerischen Staatsbad eine lange Tradition, heute noch wird es in der jahrhundertealten Brunnenhalle ausgeschenkt.


Modern gibt sich dagegen der Multimedia-Brunnen, der mit seinen Wasserspielen und Beamer-Shows Besucher zum Staunen bringt. Kurioses birgt der aus dem 18. Jahrhundert stammende Runde Brunnen, da er zeitweise intermittiert. Aber auch kleinere Brunnen in den Parks lassen Bad Kissingen „sprudeln“.

Heilwasserausschank in der Brunnenhall
e

Bereits vor 500 Jahren erkannten Mediziner die gesundheitsfördernde Wirkung des Bad Kissinger Heilwassers. Je nach Quelle regulieren sie die Verdauung und helfen bei Erkrankungen der Atemwege. Bereits Mitte der 19. Jahrhunderts wurde eine Brunnenhalle errichtet, 1909 wurde diese durch die heutige Wandelhalle ersetzt. Sie ist die größte Trinkhalle Europas.

In der Brunnenhalle, einem Teil der Wandelhalle, sind die berühmte Rakoczy-Quelle sowie der Pandur-Brunnen zu Hause. Traditionelle Brunnenfrauen schenken hier täglich vier der sieben Bad Kissinger Heilwässer aus. Durch das farbig bleiverglaste Dach fällt das Tageslicht und gibt dem Raum eine besondere Atmosphäre. 


Aus dem goldglänzenden Röhrenwerk aus Phosphorbronze fließen die verschiedenen für Trinkkuren nutzbaren Heilwasser. Die Trinkkuren und Heilwasser-Retreats fördern einen gesunden Lebensstil und beugen Erschöpfung vor. Während des bewussten Trinkens wandeln die Gäste durch die große Halle und lauschen den regelmäßig stattfindenden Konzerten der Staatsbad Philharmonie Kissingen. Das Orchester spielt auf der sich am Kopfende der Halle befindenden Drehbühne, die sich bei gutem Wetter nach draußen in den Kurgarten drehen lässt.

Solequelle im Runden Brunnen

Der Runde Brunnen liegt in der Nähe des Gradierwerks. Hier sind in die Holzbalken Schwarzdornbündel eingearbeitet, an denen die Sole herabrieselt und verdunstet. Dabei gelangen geringe Mengen gereinigter Salzteilchen in die Luft und erzeugen rund um das Gradierwerk ein gesundheitsförderndes Mikroklima. In seiner Wirkung ähnelt es dem Klima an der Nordsee. Eine bewusste Inhalation kann dazu beitragen, die Atemwege zu reinigen, die Lungenfunktion zu regenerieren und das Immunsystem zu stärken. Gespeist wird das Gradierwerk vom Runden Brunnen.

Wasser im Brunnen wallt und wallt

Er gehört zu den alten Solequellen, die bereits im 18. Jahrhundert für die Gewinnung von Kochsalz und heute als Heilwasser für die Inhalation am Gradierwerk und für das dortige Kneippbecken verwendet werden. Seinen Namen hat der Brunnen seiner runden Fassung zu verdanken, die zu damaliger Zeit ungewöhnlich war. Noch heute gilt der Runde Brunnen als Sehenswürdigkeit, da er intermittiert, also von Zeit zu Zeit heftig aufwallt und wieder zusammensinkt. Dieses Spektakel können Besucher durch eine Glaskuppel beobachten.

Multimedia-Brunnen – Bad Kissingen goes Las Vegas

Den Multimedia-Brunnen im Rosengarten von Bad Kissingen gibt es in dieser Form kein zweites Mal in Deutschland. Tagsüber kann man die Musik-Wasser-Spiele bestaunen. Dann tanzen die Wasserfontänen zu unterschiedlichen Musikstücken, folgen einer harmonischen Choreografie und wirken entsprechend beruhigend auf alle Sinne. Bereits Kult sind die spektakulären Beamer-Shows, die mehrmals wöchentlich bei Anbruch der Dämmerung die Zuschauer in ihren Bann ziehen.

Zum festen Programm gehört die Show „Bad Kissingen klingt“. Diese Darbietung verbindet auditive Erlebnisse in Bad Kissingen mit visuellen Eindrücken. Dabei stehen eingefangene Klänge im Mittelpunkt: Vom Rattern der Postkutsche über die Musik der Staatsbad Philharmonie Kissingen bis hin zum Plätschern des Heilwassers. 

Animation über Rosen
Darüber hinaus werden die beliebte „Rosen-Show“ und die Show „Raum & Zeit“ gezeigt. Letztere nimmt ihre Zuschauer mit auf eine Reise zur Entstehung der Zeit. Man wird dabei Zeuge des Urknalls und erlebt die Entwicklung der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. Ganz im Sinne der Rosenstadt dreht sich in der gleichnamigen virtuellen Animation alles um die Königin der Blumen. Die Darbietung kombiniert stimmungsvolle Musik mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten.


Regentenhaus mit Rosengarten
 

Zeit in Ruhe genießen – in Bad Kissingen
Im Herzen Deutschlands zwischen Frankfurt, Leipzig und Nürnberg gelegen, steht im Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen der moderne Mensch mit seinem Bedürfnis nach Erholung und Entspannung im Mittelpunkt. „Zeit“ ist im bekanntesten Kurort Deutschlands zentrales Leitmotiv und überall zu spüren – in der eindrucksvollen Geschichte und Architektur, in den Gärten und Grünanlagen im Wechsel der Jahreszeiten, im ewigen Sprudeln der heilenden Quellen sowie den abwechslungsreichen saisonalen Festen und Veranstaltungen. 

Merh unter www.badkissingen.de

Juli 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Copyright Fotos: PR/Bad Kissingen

Donnerstag, 2. Juli 2020

Therme in Bad Liebenzell mit Pineas Sommerlaube im Corona-Sommer 2020: bis Ende August geöffnet

Nach wochenlanger COVID 19-bedingter Zwangspause darf die Paracelsus-Therme in Bad Liebenzell Besucher mit dem neuen Angebot der Sommerzeit, der „Pinea Sommerlaube“ bis Montag, 31. August 2020 herzlich willkommen heißen. 

Die Sommerlaube hat bei schönem Wetter täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter sorgt das Vital-Bistro Pinea in der Paracelsus-Therme für Ihr leibliches Wohl.

Kurzurlaub im Nordschwarzwald
Ein Schäferwagen als Cocktailbar, der keine Wünsche offen lässt, befindet sich ab Juli vor der Paracelsus-Therme in Bad Liebenzell. Dazu Eis am Stiel, Musik, Schwarzwald Ambiente, entspannende Strandliegen, herzhaft-schwäbische Dinnete und vieles mehr. Das ist Sommerfeeling auf eine besondere Art vor Ihrer Haustüre – Urlaub im Nördlichen Schwarzwald ganz ohne Reisestress.

Selfie machen und versende
n
Damit die Gäste auch ein Andenken an den kleinen Sommerurlaub haben bietet die „Pinea-Fotowand“ die perfekte Möglichkeit für ein individuelles Souvenir. Tolle Accessoires sorgen für den perfekten Sommerlook und dann heißt es nur noch „Cheese“ und das Sommerbild ist im Kasten. Mit dem Hashtag #paracelsusthermebadliebenzell können diese Selfies auf Social Media geteilt werden.
 

Entspannung im Thermalbad mit Außenbereich
Das Thermalbad, die Sole-Inhalation, die Therapie- & Wellness-Abteilung sowie die Sauna Pinea und das Vital-Bistro Pinea sind für die Besucher geöffnet, jedoch gibt es gewisse Einschränkungen und Bereiche, die aufgrund der aktuellen Situation nicht genutzt werden können. Eine Übersicht mit allen wichtigen Informationen finden Sie unter www.paracelsus-therme.de.

Juli 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Dienstag, 30. Juni 2020

DERMALOG Wärmebildkamera hilft Covid-19 zu erkennen. Praktische Lösung für Alten- und Pflegeheime: Fiebermessen im Vorbeigehen

Covid-19 zeigt, wie entscheidend es ist, dass Ansteckungen so weit wie möglich verhindert werden. Das ist für Pflegeeinrichtungen eine große Herausforderung, da das Personal in direktem Kontakt mit Menschen steht, die in besonderem Maß zur Risikogruppe zählen.

Jeder Hinweis, dass Pflegekräfte, Besucher oder Pflegebedürftige Krankheitssymptome zeigen, ist daher extrem wichtig. Der Seniorenheim-Betreiber Katharinenhof in Hamburg setzt dabei auf die Fiebererkennung von DERMALOG.
 

Altenheimbetreiber Katharinenhof nutzt das System
Mit der "Fever Detection Camera" wurde eine Lösung entwickelt, die schnell und präzise Körpertemperaturen im Vorbeigehen misst und dadurch die Gefahr der Verbreitung von Infektionen in vielen Bereichen signifikant verringern kann. Auch der Katharinenhof als Betreiber von Pflegewohnanlagen mit rund 2.500 Plätzen in fünf Bundesländern setzt auf das DERMALOG-System.


Fieber messen beim Betreten eines Heims


Im Eingangsbereich des Katharinenhof macht jede Person, die das Seniorenheim betritt, den berührungslosen Fieber-Check des Biometrie-Unternehmens. Die Lösung tastet mit Hilfe modernster Sensorik das Gesicht ab und ermittelt in Sekundenschnelle die Körpertemperatur. Wird eine erhöhter Wert festgestellt, löst das System Alarm aus.

Bequem und sichere Temperaturkontrolle am Eingang
Ein weiterer Vorteil der Wärmebildkamera ist die hohe Messgenauigkeit aus einer Entfernung von bis zu 2 Metern. Zudem kommt die automatische Temperaturkontrolle ohne zusätzliches Personal aus und vermeidet so Ansteckungs-Risiken durch Bediener.

"Wenn das System beim Betreten unserer Einrichtung zuverlässig erkennt, dass eine Gefahr vorliegt, dann schützt das letztendlich Menschenleben. Deswegen versprechen wir uns sehr viel von der Fiebererkennung", sagt Claus Heydebreck, Leiter des Katharinenhof am Hirschpark.

Instrument auch an Flughäfen im Einsatz

Ursprünglich wurde die DERMALOG Thermalkamera für Grenzkontrollen und Flughäfen entwickelt. "Inzwischen steht sie aber vermehrt in Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen, um deren Bewohner mit Hilfe der Fieber-Checks zu schützen", wie DERMALOG-Geschäftsführer Günther Mull sagt.

Darüber hinaus findet die Fiebererkennung inzwischen in über 40 Ländern Anwendung, unter anderem beim Zugang zu Geschäften, Büros, Produktionshallen, Sportstätten, Veranstaltungen und Krankenhäusern.

www.dermalog.com
 

Juni 2020. Text: ots
Copyright Foto: obs/DERMALOG Identification Systems GmbH

Donnerstag, 11. Juni 2020

Bad Liebenzell öffnet Paracelsus-Therme nach Corona-Pause. Vorab im Internet informieren

Das Warten hat ein Ende – nach wochenlanger COVID-bedingter Zwangspause darf nun auch die Paracelsus-Therme in Bad Liebenzell endlich wieder ihre Türen öffnen und Besuchern eine wohlverdiente Atempause vom Stress des Alltags in ihrem kristallklaren Schwarzwald-Thermalwasser schenken!

Die Gesundheit der Besucher steht dabei natürlich ebenso im Fokus, wie die Freude auf erholsame Stunden. Entsprechend der gültigen Verordnung der Landesregierung wurden umfassende Vorkehrungen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen getroffen.

Das Thermalbad, die Sole-Inhalation, die Therapie- & Wellness-Abteilung sowie die Sauna Pinea und das Vital-Bistro Pinea dürfen für Besucher öffnen. Die Rheuma-Liga, Wassergymnastik und Aqua-Fitness können unter Auflagen und mit Einhaltung des Mindestabstands ebenfalls stattfinden.

Dampfbäder und Wasserattraktionen bleiben jedoch geschlossen und auch die Erfrischung am Trinkbrunnen ist vorerst nicht möglich. Bei den Umkleidekabinen und Spinden wird lediglich eine begrenzte Anzahl nutzbar sein. Die Föhnstationen sind ebenfalls in begrenztem Umfang nutzbar, die Nutzung von mitgebrachten Föhngeräten ist nicht gestattet.

Um den Besuch in der Paracelsus-Therme auch in den aktuell schwierigen Zeiten für alle Parteien zu einem reibungsfreien und erholsamen Wellnesserlebnis zu machen, gibt es zudem einige neue Spielregeln, die am Eingang sichtbar sind.
 
Tipp: Informieren Sie sich genau vorab im Internet über alle Neuerungen in der Therme.
 

Juni 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Dienstag, 9. Juni 2020

Heimspiel – Schlagerabend mit Sänger Raffael König in Stuttgart Mühlhausen am 20. Juni 2020. Musik im Biergarten




Endlich wieder kleine Konzerte, endlich wieder schöne Stunden mit Raffael König. Am 20. Juni 2020 heißt es „Schlagerabend“ im Biergarten vom Gasthaus Lamm. Für die Betreiber ist es das erste Open-Air-Konzert nach erfolgreicher Renovierung des Lokals im Stuttgarter Vorort Mühlhausen – und für Sänger Raffael König ein „Heimspiel“. 


Er wohnt in der Nachbarschaft. „Ich freue mich, dass ich nach Corona endlich wieder live meine Fans begrüßen darf und zugleich im neuen Lamm auftreten kann“, sagt Raffael König.

Klassiker der 70er Jahre zum Mitsingen

Er hat sich als Schlagerinterpret einen Namen gemacht und bringt ein breites Cover-Repertoire der goldenen Schlagerjahre ab 1970 auf die Bühne. Hits von Udo Jürgens, Roy Black, Chris Roberts, Cliff Richard, Roberto Blanco, Roland Kaiser und anderen Stars laden ein zum Mitsingen, Tanzen und Träumen. 

Neue Songs von Raffael König
Überraschung: Die Corona-Quarantäne hat Raffael König genutzt, neue eigene Songs im Studio zu perfektionieren. Beim Schlagerabend in Stuttgart-Mühlhausen dürfen sich die Gäste auf die Live-Versionen von „Hand in Hand“, „Als das Lied erklang“ und „Da draussen gibt es dich“ freuen.

Termin: Samstag, 20. Juni 2020, 17 Uhr Uhr, Biergarten Gasthaus Lamm, Eybgasse 18, 70387 Stuttgart-Mühlhausen, Eintritt frei! Tischreservierung möglich unter Telefon 0711 – 365 27 78. 



Alle weiteren Termine immer unter www.raffael-koenig.de

Juni 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Copyright Foto: PR


Freitag, 22. Mai 2020

Parkinson Stiftung: Frank Elstner, selbst von Parkinson betroffen, ist prominenter Pate und Unterstützer der Hilfsaktion

TV-Legende Frank Elstner hat Parkinson

Zitternde Hände, steife Muskeln, verlangsamte Bewegungen - die Diagnose Parkinson kann jeden treffen, auch jüngere Menschen. Um die Erforschung der unheilbaren, langsam fortschreitenden Hirnerkrankung voranzutreiben, hat die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen (DPG) gemeinsam mit prominenten Partnern aus Medizin, Wissenschaft und Gesellschaft die "Parkinson Stiftung" gegründet. Onlinespenden an die Stiftung sind ab sofort über den neuen Internetauftritt unter www.parkinsonstiftung.de möglich.

Wetten, dass? Frank Elstner will Mut machen

Unterstützer und Mitglied im Stiftungsrat ist die TV-Legende Frank Elstner: "Wir wollen informieren, Mut machen und Geld für Forschung sammeln, die zu besseren Behandlungsmethoden führt. Vor allem wollen wir Betroffene motivieren, sich über die Erkrankung zu informieren und aktiv die Forschung zu unterstützen", begründet der Fernsehmoderator und "Wetten, dass..?"-Erfinder sein Engagement. Anfang 2019 machte der 78-jährige öffentlich, dass er selbst an Parkinson erkrankt ist.

Hoffnung auf neue Therapien gegen das Zittern

Die Parkinson-Krankheit ist nach der Alzheimer-Krankheit die häufigste neurodegenerative Erkrankung weltweit. In Deutschland gibt es etwa 400.000 Parkinson-Patienten, jeder zehnte ist unter 40 Jahre alt. Der fortschreitende Verlust von Nervenzellen ist dank intensiver Forschung heute zwar viele Jahre lang gut behandelbar, aber nicht heilbar. Neue Therapien, die an den Ursachen ansetzen, und Forschungsergebnisse zur Früherkennung machen Forschern und Patienten Hoffnung, bald weitere entscheidende Schritte voranzukommen.

Die Deutsche Parkinson Gesellschaft (DPG) e.V. hat daher die Parkinson Stiftung mit einem anfänglichen Stiftungsvermögen von einer dreiviertel Million Euro gegründet. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Forschung, Lehre und Fortbildung in Bezug auf Parkinson-Syndrome und andere neurologische Bewegungsstörungen sowie die Verbesserung der medizinischen Versorgung in diesem Bereich.

"Die Gründung der Parkinson Stiftung ist auf diesem Weg ein wichtiger Meilenstein, um die Erforschung der Parkinson-Syndrome und die Patientenversorgung voranzubringen. Die Fortschritte der Parkinson- Forschung sind derzeit sehr vielversprechend, brauchen aber dringend mehr finanzielle Unterstützung", so Prof. Dr. Günter Höglinger, Direktor der Klinik für Neurologie der Medizinischen Hochschule Hannover und 1. Vorsitzender der DPG.

Spenden für die Parkinson-Forschung willkommen

An Morbus Parkinson wird seit Jahrzehnten intensiv geforscht. Bisher können Mediziner nur die Symptome abschwächen. "Es gibt in der Parkinson-Forschung aber auch mehrere Ansätze, den Verfall der Nervenzellen im Gehirn frühzeitig zu erkennen und zu verlangsamen oder sogar zum Stillstand zu bringen", sagt Höglinger.

Antikörper per Infusion

"Eine der Strategien, die die Forschung derzeit verfolgt, sind maßgeschneiderte Antikörper, die per Infusion verabreicht werden, ähnlich einer Impfung. Sie sollen die Ausbreitung von Alpha-Synuclein im Nervensystem verhindern und Ablagerungen reduzieren, die sich durch eine Fehlfaltung dieses Eiweißstoffs im Gehirn der Patienten ansammeln", erklärt Prof. Karla Eggert, 2. Vorsitzende der DPG.

Ein weiterer wichtiger Ansatz ist die Beobachtung, dass die Parkinson-Erkrankung im Darm entsteht und sich von dort im gesamten Nervensystem ausbreitet. "Das muss aber erforscht werden. Wenn wir das besser verstehen, kann mehr getan werden. Und dafür braucht die Forschung Unterstützung und auch Geld", so Prof. Alexander Storch, 3. Vorsitzender der DPG und Direktor der Klinik für Neurologie des Uniklinikums Rostock.

Herausforderung für jeden Patienten
Die Parkinson-Krankheit verläuft bei jedem Betroffenen individuell. Die Patienten brauchen intensive Betreuung, müssen sich aktiv mit ihrer Krankheit auseinandersetzen und lernen, mit ihr zu leben. "Mir hat es sehr geholfen, mehr über die Krankheit von Experten zu erfahren und Informationen zu bekommen, auf die ich mich verlassen kann", sagt Frank Elstner. "Je mehr man selbst über seine eigene Erkrankung lernt, umso besser kann man im Alltag mit ihr umgehen. Und je mehr geforscht wird, desto größer ist die Chance, etwas zur Heilung zu finden."

Ein aktuelles Video von Frank Elstner im Interview mit Prof. Dr. Jens Volkmann, Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg und Vorsitzender der Parkinson Stiftung und weitere Informationen zur Parkinson Stiftung finden Sie auf: www.parkinsonstiftung.de

Mai 2020. Text: ots

Copyright Foto: obs/DPG/SWR/J. Krause-Burberg


Montag, 18. Mai 2020

24h Betreuung, 24h-Pflege auch in Corona Zeiten gesichert in der Region Stuttgart. Personal kommt aus Polen und Ungarn

Corona: 24h Hilfe läuft weiter in Baden-Württemberg

Obwohl Länder wie Rumänien oder Bulgarien ihre Grenzen geschlossen haben, kommen ausreichend Frauen und Männer als 24h Betreuung nach Stuttgart, Böblingen, Fildern, Ludwigsburg und andere Städte im Großraum Stuttgart. Die Firma riva-care 24h Betreuung ist Partner von Pflegedienstleistern in Polen und Ungarn, die Personal entsenden. Auch vor dem Corona Hintergrund

Es gelten strenge Richtlinien für Haushaltshilfen aus Osteuropa
Am Beispiel Polen zeigt sich, dass die Anbieter alles tun, um sichere Kräfte zu pflegebedürftigen Personen zu bringen.  Wer aus unserem Nachbarland einreist, muss zuvor 2 Wochen in häuslicher Quarantäne gewesen sein.

An der Grenze finden Sichtkontrollen, oft mit Fiebermessen statt. Gefahren wird in Kleinbussen mit max. 4-5 Personen. Maske und Desinfektion sind selbstverständlich. Die 24 Stunden Helferinnen steigen dann selbstständig aus, jeglicher Kontakt zwischen Kunde und den Businsassen wird vermieden. Bezahlt werden die Fahrtkosten bargeldlos mit Überweisung.

Corona und 24 h Betreuung / Haushaltshilfe Stuttgart
Dank dieser Organisation und Betreuerinnen, die kommen wollen, konnte riva-care auch in der heißen Corona-Phase Angehörigen und Betroffenen helfen. Noch eine positive Sache: Wegen Corona und anschließender Quarantäne im Heimatland bleiben die Betreuerinnen häufig länger als üblich beim Kunden – bis zu 3/4 Monaten am Stück.

24h Pflege daheim nach Reha
Im Moment stellt das riva-care Team Stuttgart fest, dass vor allem nach Reha-Aufenthalten Bedarf an häuslicher Hilfe (help care) besteht und nach 24h Betreuung angefragt wird. Ein Grund hierfür: Viele ambulanten Dienste kommen mit der Versorgung kaum nach und freiwillige Helfer bzw. Ehrenamtsdienste haben wegen Angst und Ansteckung ihre Dienste momentan reduziert.

Kostenlose Beratung in Stuttgart und Umgebung zu Haushalthilfen aus Ost- und Südeuropa unter Telefon 0711 - 966 66 533.

Mai 2020. Redaktion pflegeinfos.net
Copyright Foto: Archiv



 

Dienstag, 12. Mai 2020

Pflegeunterstützungsgeld soll auf 20 Tage ausgeweitet werden - mehr Hilfe für pflegende Angehörige


Die Tageszeitung Rheinische Post meldet heute: "Hilfe für pflegende Angehörige: Regierung will Pflegeunterstützungsgeld auf 20 Tage ausweiten"

Die Bundesregierung will das Pflegeunterstützungsgeld, das Arbeitnehmer als Lohnersatzleistung erhalten, wenn in der Familie kurzfristig ein Pflegefall auftritt, von zehn auf 20 Tage erhöhen. Das geht aus einem Änderungsantrag zum zweiten Bevölkerungsschutzgesetz hervor, der der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vorliegt. 


Zudem gibt es weitere Änderungen, die pflegenden Angehörigen helfen sollen, die in der Corona-Krise wegbrechende Versorgung neu abzusichern. So soll die Verlängerung des Pflegeunterstützungsgeldes auch für Arbeitnehmer gelten, bei deren Angehörigen es aufgrund der Corona-Krise einen Engpass in der Pflege gibt.

"Entsteht aufgrund eines durch die Covid-19-Pandemie verursachten pflegerischen Versorgungsengpasses für nahe Angehörige die Notwendigkeit, ein neues tragfähiges Pflegearrangement zu organisieren, wird dies in vielen Fällen mehr als zehn Arbeitstage in Anspruch nehmen", heißt es in dem Änderungsantrag.

Die Verlängerung des Pflegeunterstützungsgeldes ist dem Antrag zufolge bis zum 30. September 2020 begrenzt. Union und SPD haben sich zudem auf weitere Verbesserungen für pflegende Angehörige geeinigt. So sollen diese ihren Anspruch auf Pflegezeit oder Familienpflegezeit noch nachholen können, wenn sie den Rahmen von jeweils sechs beziehungsweise 24 Monaten noch nicht ausgeschöpft hatten.

Wer Familienpflegezeit bei seinem Arbeitgeber beantragen möchte, soll dies künftig nur zehn Tage zuvor ansagen müssen. Bislang gilt eine Frist von acht Wochen. Auch die bisher gesetzlich geltende Wochenmindestarbeitszeit von 15 Stunden pro Woche in der Familienpflegezeit soll unterschritten werden können. 

Mai 2020. Text: ots/Rheinische Post

Montag, 11. Mai 2020

Am 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflegenden - dieses Jahr mit besonderer Beachtung wegen Corona und Woche der Pflege


Am 12. Mai ist der "Internationale Tag der Pflegenden", und Florence Nightingales Geburtstag jährt sich zum 200. Mal. Deutschlands großes Seniorenmagazin Senioren Ratgeber nimmt das Jubiläum der Pflegepionierin zum Anlass, eine "Woche der Pflege" auszurufen, weil nicht nur in der Corona-Zeit über dieses wichtige Thema gesprochen werden sollte.

Pflegende leisten Großartiges für die Gesellschaft


Chefredakteurin Claudia Röttger: "Alle, die sich in der Pflege engagieren, professionell oder ehrenamtlich zuhause, verdienen mehr Applaus und Anerkennung. Traditionell werden am 12. Mai die Profis in der Pflegebranche gewürdigt. Wir erweitern diesen Kreis noch um pflegende Angehörige, die mit der Zeit ebenfalls großes Erfahrungswissen ansammeln. Denn ohne dieses Engagement würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren."
 

Erfahrungsberichte und Interviews

Der Senioren Ratgeber gestaltet die "Woche der Pflege" mit einem spannenden Mix aus Interviews, Geschichten und Erfahrungsberichten. Jeden Tag - von Montag, 11.5., bis Freitag, 15.5. - informiert der Senioren Ratgeber auf seinem Online-Portal www.senioren-ratgeber.de sowie im täglichen Newsletter und auf Facebook über die Bedeutung der Pflege in unserer Gesellschaft, wie der Alltag von Pflegenden aussieht, welche Unterstützung sie sich wünschen und was sich in Zukunft bei der Pflege ändern soll. 


Über den Senioren Ratgeber
Der Senioren Ratgeber erscheint im Wort & Bild Verlag und erreicht bei einer monatlichen Auflage von 1.585.892 verkauften Exemplaren (IVW I/2020) 4,71 Millionen Leser (AWA 2019). Das Monatsmagazin aus der Apotheke ist seinen Lesern ein zuverlässiger Partner und Begleiter im Alltag: Themenschwerpunkte sind Rat und Hilfe bei Gesundheitsfragen, praktische Tipps zu Bewegung und Ernährung, Ratschläge zum sicheren Wohnen, zu rechtlichen Aspekten sowie zur allgemeinen Lebensqualität.


Der Senioren Ratgeber wird von 17,7 Prozent aller ab 60-Jährigen in Deutschland gelesen, verfügt über eine außergewöhnlich hohe Leser-Blatt-Bindung und ist damit der erfolgreichste Titel im 60-plus-Segment. 

Mai 2020. Text: ots/Wort & Bild Verlag
Copyright Foto: obs

Mittwoch, 29. April 2020

Neue Smartphone-App für Anti-Schnarch-Training: Schnarchen mit täglicher Übung stark reduzieren - einfaches System von Logopäde Dario Lindes


Schnarchen ist keine harmlose Sache und betrifft beide Geschlechter sowie alle Altersgruppen. Gerade in der Corona-Zeit, wenn viele Menschen 24/7 mit Ihrem Partner zu Hause sind, kann Schnarchen zu unangenehmen Streit führen. 

snorefree, hat das sehr effektive und durch Studien belegte Anti-Schnarch Workout des Wiener Logopäden Dario Lindes in einer App digital auf Deutsch und Englisch verfügbar gemacht. Mit nur 10 Minuten Workout am Tag sorgt die Anti-Schnarch Gymnastik für Rachen und Zunge für eine deutliche Reduzierung bis zum vollkommenen Verschwinden der Schnarchgeräusche. 

Das 2.0. Update für iOS und Android mit neuen Übungen, Tipps und Tricks sowie das UtilityPack sind ab sofort erhältlich. Die ersten 6 Übungen können kostenlos getestet werden.

Schnarchen ist keine harmlose Sache. Nicht nur das es dem Partner oft den Schlaf raubt auch für den Schnarchenden selbst können die lästigen Geräusche – wenn es nämlich beim Schnarchen zusätzlich zu Atemaussetzern kommt – eine Ursache für gesundheitliche Probleme sein, wie z.B. chronische Tagesmüdigkeit, Mikroschlaf, Konzentrationsmangel, Leistungsabfall und im Falle von OSA (Schlafapnoe) sogar Herzinfarkt und Schlaganfall zur Folge haben.

snorefree® macht den Schlaf wesentlich erholsamer und verbessert dadurch auch das tägliche Leben, da tiefer und gesunder Schlaf ist eine wichtige Voraussetzung für mehr Lebensqualität, Produktivität und Leistungsfähigkeit im Alltag sowie nicht zuletzt Harmonie im Schlafzimmer.


 

Die snorefree ® Methode ist ein einzigartiges Trainingsprogramm, das vom Wiener Logopäden, Anti-Schnarch Spezialisten und Co-Founder Dario Lindes entwickelt wurde und seit mehr als 12 Jahren erfolgreich praktiziert wird. Bei über 80% seiner PatientInnen tritt bereits nach wenigen Wochen eine markante Verbesserung der Schlafqualität sowie eine deutliche Reduktion der Schnarchgeräusche ein.

Die muskuläre Gewebeschwäche im inneren Hals und Rachen, die dazu führt, dass die Weichteile im Schlaf zusammenfallen und dabei den Atemfluss behindern, wird von der snorefree ® Methode wie bei einem Stimmtraining für Sänger und Sprecher gezielt gestärkt. Studien und Grundlagenforschung auf https://snorefree.com/methode/
 

Neues Update und Abomodelle
Die snowfree® App kann gratis heruntergeladen werden und bietet in der gratis VErsion 6 Übungen mit weiteren eingeschränkten Funktionalitäten an. Um das snorefree® Programm im vollem Umfang zu nutzen werde folgende Abo-Modelle angeboten: „1 Monat zum Ausprobieren“ um 9,99 Euro, „3 Monate Soft Variante“ 26,99 Euro und „12 Monate Bestpreis“ um 89,99 Euro, ab sofort den neuen „snorefree Life-Time“ Tarif um Einführungspreis von 199,99 Euro statt 379,- Euro, der alle Funktionen der App für den User zeitlich unlimitiert nutzbar macht.

April 2020. Redaktion pflegeinfos.net

Copyright Fotos: PR



Montag, 27. April 2020

Zöliakie im Alter. Wie steht es um die glutenfreie Ernährung in Alters- und Pflegeheimen? Ein Report der Zöliakie Gesellschaft

Ein wesentlicher Bestandteil der Pflege und Betreuung von Seniorinnen und Senioren ist die Ernährung. Nahrungsangebot und Aufnahme werden durch die Mitarbeiter der unterschiedlichen Senioreneinrichtungen gewährleistet. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung steht hier im Mittelpunkt.

Doch was geschieht mit alten Menschen, die an Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie Zöliakie leiden und sich nicht mehr selbst versorgen können?


Gluten in Weizen, Dinkel, Hafer

Jeder hundertste Mensch in Deutschland ist an Zöliakie erkrankt, einer chronischen Erkrankung, die auf einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten beruht. In Getreidesorten wie Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und handelsüblichem Hafer findet sich Gluten und dieses Gluten zerstört bei Zöliakie-Patienten die Zotten im Dünndarm und verhindert die Nährstoffaufnahme.

Ernährung dauerhaft umstellen

Nehmen an Zöliakie Erkrankte Gluten zu sich, kann dies zu vielfältigen Krankheitssymptomen führen, wie Durchfall, Erbrechen, Wachstumsstörungen, mangelnde Konzentration, Appetitlosigkeit, Mangelerscheinungen, Missmutigkeit oder verminderte Knochendichte. Gegen Zöliakie gibt es kein Medikament, eine lebenslange glutenfreie Ernährung ist die einzige Therapie. Selbst kleinste Fehler in der Ernährung müssen daher vermieden werden.

Sind in einem Lebensmittel 20 ppm Gluten enthalten, gilt dieses als glutenfrei. Nun stelle man sich 21 glutenhaltige Brotkrümel vermischt mit 999 979 glutenfreien Brotkrümeln vor. So gering hier die Verunreinigung durch Gluten auch sein mag, für Zöliakie-Erkrankte ist sie zu hoch. 


Altenheime nicht darauf vorbereitet
Hier stellt sich die Frage, kann die Küche eines Seniorenheimes dies leisten? Die Antwort ist einfach, nur sehr wenige Senioreneinrichtungen in Deutschland bieten eine glutenfreie Kost an. Für an Zöliakie erkrankten Senioren gibt es zu wenige Plätze in Seniorenheimen. 


Senioren und Familie müssen selbst aktiv werden

Können sich Zöliakiebetroffene nicht mehr selbst versorgen, bleiben ihnen im täglichen Nahrungsangebot der Einrichtung als sichere Nahrungsquelle Obst, Salat und Gemüse, dazu die Hoffnung, dass das Fleisch, Fisch oder Geflügel auf dem Teller nicht glutenhaltig zubereitet oder durch Gluten kontaminiert wurde. Brot und jegliches Getreide werden ebenso zum Tabu, wie Speisen, die damit in Berührung kommen.

Ein Ausweg in der Lebensmittelzwickmühle Zöliakie-Betroffener können Catering-Unternehmen sein, die Senioreneinrichtungen mit glutenfreiem Essen beliefern. Auch Familienangehörige, die für ihre betagten Familienmitglieder glutenfreie Lebensmittel einkaufen und in die Senioreneinrichtung bringen, sind eine Möglichkeit, die glutenfreie Ernährung von Seniorinnen und Senioren sicherzustellen. Eine flexible Lösung, die nur in flexiblen Familienverbänden möglich ist kann nur eine Notlösung sein.

Sperrgebiet bei Pandemie: Problem für Zöliakie-Patienten

Die aktuelle Corona-Pandemie zeigt dies deutlich. Senioreneinrichtungen werden schnell zur Keimzelle von Covid-19. Das Virus greift am Stärksten die Alten und Schwachen in unserer Gesellschaft an. Die Folge: Senioreneinrichtungen werden zu Sperrgebieten, da Angehörige ihre Eltern und Großeltern nicht mehr besuchen dürfen. Fatal für Zöliakie-Patienten, die auf die glutenfreie Versorgung ihrer Familienmitglieder angewiesen sind. 

Selbsthilfeverband fordert Sicherheit für Betroffene
Die einzige Lösung für zöliakiebetroffene Seniorinnen und Senioren geeignete Ernährung in Einrichtungen zu gewährleisten, kann nur durch Informationsvermittlung in der Gesellschaft und durch den Dialog mit der Politik geschaffen werden. Das Ziel muss sein, in ganz Deutschland eine glutenfreie Ernährung Zöliakie-Betroffener in stationären Einrichtungen zu gewährleisten. Dies ist ein weites Feld, sind neben Senioreneinrichtungen doch auch Kliniken, Schu- len und Kindergärten betroffen.

Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft ist ein Selbsthilfeverein für Zöliakiebetroffene und vertritt die Interessen von über 40.000 Mitgliedern aller Altersstufen, beginnend bei Kleinkindern bis hin zu zahlreichen Seniorinnen und Senioren. Ein glutenfreies Nahrungsangebot in stationären Einrichtungen ist ungemein wichtig und eines der Haupanliegen der Deutsches Zöliakie-Gesellschaft und ihrer Mitglieder.


www.dzg-online.de


April 2020. Redaktion pflegeinfos.net


Donnerstag, 23. April 2020

Versorgungsengpässe bei häuslicher Pflege wegen Corona: pflegende Angehörige haben Maßnahmenkatalog erstellt – akute Gefährdung droht



Corona bringt Probleme in den Alltag der häuslichen Betreuung von Pflegebedürftigen. 

Deshalb der Bundesverband wir pflegen e.V. dringende Forderungen von hunderten pflegenden Angehörigen aufgegriffen und als Maßnahmenkatalog zur Unterstützung der häuslichen Pflege den Bundestagsfraktionen und Ministerien vorgelegt.

Die 11 konkreten Forderungen umfassen u.a.: 


- Sofort-Hilfe zur Unterstützung bei Versorgungsengpässen 
 - Corona Schnelltests und Schutzmaterialien für pflegende Angehörige
 - Beratung, Information und Begleitung 
 - Pflegezeit mit Lohnersatz für berufstätige pflegende Angehörige 
 - Frei verfügbare Budgets und Unterstützung bei Armut und Armutsgefährdung

Die Sorge um Infektionen der pflegebedürftigen Kinder, Partner, Freunde oder Eltern ist groß, denn die Möglichkeiten der Risikominimierung fehlen aufgrund ausbleibender Schutzkleidung. Viele berufstätige pflegende Angehörige können derzeit ohne Unterstützung Beruf und Pflege nicht vereinbaren.


Tagespflege zu, keine osteuropäischen Betreuerinnen
Viele verzweifeln, da die Tagespflege, ambulante Pflegedienste oder osteuropäische Pflegekräfte ( auch in der Region Stuttgart) weggebrochen sind. Für Armutsgefährdete und von Armut betroffene pflegende Angehörige sind alternative Hilfen oft nicht finanzierbar. 

Pflegende Angehörige sind systemrelevant
Die fehlenden Hilfsmaßnahmen bedeuten eine akute Gefährdung für die pflegerische und gesundheitliche Versorgung von pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen. Dazu sagt Susanne Hallermann, Medienbeauftragte des Vereins: "Pflegende Angehörige sind systemrelevant, genauso wie beruflich Pflegende. Die Bundesregierung, Länder und Kommunen dürfen ihnen daher das Recht auf Unterstützung und Absicherung nicht verweigern."

wir pflegen - Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V.
www.wir-pflegen.net

Text: ots

Copyright Foto: obs/wir pflegen e. V./Shutterstock/ Photographee.eu




Mittwoch, 22. April 2020

24 Stunden Pflege und polnische Pflegekräfte auch in Corona Zeiten: riva-care Stuttgart organisiert Senioren 24h Betreuung

Senioren zu Hause (Foto: Lifta)

Corona unterbricht Lieferketten und bestehende Geschäftsmodelle. Das gilt auch für die häusliche Betreuung 24h Betreuung für Senioren in Stuttgart, Esslingen, Landkreis BB und den Kreisen Tübingen, Reutlingen. Warum? Länder wie Rumänien, Slowakei oder Tschechien haben die Grenzen geschlossen und führen harte Quarantäne-Maßnahmen durch.

Folge: 24 h Betreuerinnen kommen nicht mehr aus dem Land, so entsteht ein größerer Bedarf bei Seniorinnen und Senioren in der Region Stuttgart. Verschärft wird die Situation noch dadurch, dass immer mehr Frauen und Männer aus Angst gar nicht mehr kommen wollen und lieber daheim bleiben.

10 Jahre Erfahrung bei 24h Betreuung 
Das Stuttgarter Unternehmen riva-care 24h Betreuung spürt eine größere Nachfrage in diesen Tagen. Wegen Corona rufen mehr Familien an, viele sind verzweifelt, weil die bisherige Betreuerin geht und keine Nachfolge in Sicht ist.

Zum Glück kann das Team von riva-care  weiterhelfen, weil seit 2010 viele gute Kontakte zu Personalagenturen in ganz Osteuropa und Kroatien aufgebaut wurden. Vor allem polnische Firmen sichern die Nachfrage nach 24 Stunden Pflege und Haushaltshilfe.

Harte Kontrollen vor der Einreise aus Polen
So kommen nur Frauen und Männer, die bereits 14 Tage in häuslicher Quarantäne waren. In die Kleinbusse dürfen nur 3-4 Passagiere, es gelten Hygienevorschriften wie Mundschutz und Desinfektion. An der Grenze kontrolliert Polen sehr genau: Liegt eine Arbeitserlaubnis vor? Wie ist der Zustand der Reisenden? Wer ist das Entsendeunternehmen in Polen?

Natürlich besteht  in Sachen Corona immer ein Restrisiko, doch diese Organisation reduziert es auf ein Minimum.

Haushaltshilfen bereits in Deutschland, Vertragsverlängerung 
riva care Stuttgart hilft Familien und pflegenden Angehörigen zudem, indem geprüft wird, ob Betreuerinnen sehr kurzfristig kommen können. Dies gelingt immer wieder, weil osteuropäische Pflegekräfte, die bereits hier sind, nicht ausreisen wollen.

So sind Frauen und Männer sofort einsatzbereit, wenn sie ihre bisherige Stellen verlassen, weil ein Todesfall eingetreten ist oder eine Kündigung erfolgt.

Corona macht viel Aufregung. Für die 24h Hilfe in Stuttgart und Baden-Württemberg aber gilt auch in der Krise: Es ist möglich, jetzt und schnell eine Haushaltshilfe aus Polen zu verpflichten. Unverbindliche Anfragen unter Telefon 0171 - 533 33 69. 

April 2020. Redaktion pflegeinfos.net

 

Dienstag, 21. April 2020

In Corona-Zeiten ein Fortschritt: Arzt kommuniziert via Tablet mit Pflegeheimbewohnern. Projekt im Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg

Die Corona-Krise macht kreativ und sorgt nun für virtuelle Arztbesuche in Einrichtungen des Wohlfahrtswerks Baden-Württemberg: Hier wurde für Hausärzte die Möglichkeit geschaffen, mit Pflegeheimbewohnern über Tablet-Computer zu kommunizieren.
 
Das hat mehrere Vorteile: Die Ansteckungsgefahr der Senioren durch das Coronavirus wird vermindert und gleichzeitig können die Hausärzte ihre Schutzkleidung ressourcensparend einsetzen. 
 
 
Wenn ein Pflegeheimbewohner im Moment eine Sprechstunde außerhalb des Heims besuchen würde, müsste er anschließend für 14 Tage in Quarantäne. Neben den üblichen im Heim stattfindenden Arztbesuchen sind deshalb Visiten aus der Ferne eine gute Alternative.
 
Alte Menschen sehen Frau/Herrn Doktor
„Eine Sprechstunde via Tablet ist in der aktuellen Situation eine zusätzliche Möglichkeit für den Kontakt zwischen Hausärzten und Bewohnern“, erklärt Vorstandsvorsitzende Ingrid Hastedt. „Es ergänzt die bisherigen Kommunikationsmöglichkeiten per Telefon um den bildlichen Kontakt.“  
 
Im Wohlfahrtswerk hat man in den vergangenen Wochen nicht nur für alle Pflegeheime Tablets angeschafft, die für diesen Zweck eingesetzt werden können. Vielfach mussten in den Gebäuden  auch noch die Voraussetzungen für einen WLAN-Empfang geschaffen werden.
 
Pflegekassen fordern Videosprechstunden
Um die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu minimieren, ermuntert die Kassenärztliche Bundesvereinigung derzeit Ärzte und Psychotherapeuten ausdrücklich, Videosprechstunden als Alternative zum gewohnten Praxisbesuch anzubieten. Das Wohlfahrtswerk bietet mit den Tablets nun allen Pflegeheimbewohnern die technische Voraussetzung hierfür.

April 2020. Redaktion pflegeinfos.net
Copyright Foto: PR/Wohlfahrtswerk

Montag, 20. April 2020

Aromaöle bringen Wohlgefühl und positive Energie in eine Seniorenwohnung. Gute Düfte für gute Stimmung im Pflegehaushalt

 Wer sich körperlich und emotional wappnen oder einfach mal eine Auszeit vom Alltag gönnen will, findet gerade jetzt in ätherischen Ölen wirksame Unterstützung. Die naturreinen Öle wirken direkt auf das limbische System, also den Teil des Gehirns, in dem Gefühle wie Angst und Unsicherheit gesteuert werden. Auf diese Weise können die Düfte das Nervensystem innerhalb weniger Momente beruhigen, Ängste lindern und das innere Gleichgewicht unterstützen.




"Die Natur bietet viele Möglichkeiten, körperlich und seelisch gesund zu werden und zu bleiben", sagt PRIMAVERA-Mitgründerin und -eigentümerin Ute Leube. "Vertrauen Sie Ihrer Nase. Der Duft, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und Sie am meisten berührt, ist jetzt der beste Begleiter."

Warum ein bestimmtes ätherisches Öl subjektiv am angenehmsten empfunden wird, lässt sich bei näherer Betrachtung allerdings oft recht gut erklären. So stehen naturreine Öle, die aus Wurzeln gewonnen werden, für Stabilität und die tiefe Verbundenheit des Menschen mit der Erde.


Zu diesen Ölen zählen Angelikawurzel, Vetiver, Narde, Ingwer oder Iris. Aber auch die Öle von Bäumen geben Halt, schenken Kraft und innere Stärke. Die bekanntesten sind hier Atlas- oder Himalaya-Zeder sowie die Nadelöle von Douglasfichte, Kiefernnadel, Lärche oder Lacriciokiefer. Weitere stärkende Öle sind Immortelle, Lorbeerblätter, Manuka oder Myrrhe.

Ätherische Öle für positive Stimmung und Zuversicht


Viele Menschen schätzen die duftenden pflanzlichen Öle auch für ihre stimmungsaufhellenden Eigenschaften. Diese Wirkungen sind in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt worden. So vertrauen viele Aromatherapie-Anwender vor allem Zitrusdüften und ätherischen Ölen wie Jasmin, Rose, Neroli, Lavendel oder Ylang-Ylang.


Aber auch unbekanntere Blütenöle wie Frangipani, Ginster, Magnolienblüte oder Tuberose können durch ihren lieblich-durchdringenden Duft in unsicheren Zeiten eine emotionale Hilfe sein. Benzoe Siam, Kakao, Tonka oder Vanille gelten als "Kuscheldüfte", die uns umarmen und schützend umhüllen. Weitere bewährte Stimmungsaufheller sind Bergamotte, Grapefruit oder Sandelholz.

Wie "benutzt" man die Öle am besten?

Nicht nur das jeweils am besten geeignete Öl, auch die Art der Anwendung richtet sich ganz nach individuellen Vorlieben und Gegebenheiten. Maria von Känel, als Produktmanagerin bei PRIMAVERA für Aromatherapie verantwortlich, empfiehlt: "Am schnellsten ist es, einfach am Fläschchen mit dem ätherischen Öl zu riechen und den Duft mit geschlossenen Augen bewusst wahrzunehmen. Alternativ kann ein Stück Wollvlies oder Stoff mit einem Tropfen des Lieblingsöls beträufelt und an der Kleidung befestigt werden, so dass der Duft immer in Riechnähe ist." 


Tipp: Auf der Webseite bietet PRIMAVERA jeden Monat neue aktuelle Infos zur Aromaöltherapie:www.primaveralife.com/wissen/aromapflege 

Düfte in der Wohnung & Homeoffice
 

Wer seinen Lieblingsduft - gerade in Zeiten von Home Office und Ausgangsbeschränkungen - präsenter haben möchte, kann die Wohnung oder einzelne Räume gezielt mit einem elektrisch betriebenen Vernebler oder einer Duftlampe aromatisieren. Alternativ kann die Duftmischung aus ätherischen Ölen auch in einer Schale mit Wasser auf die Heizung gestellt werden.

Schnell und einfach in der Anwendung sind auch Pflanzenwässer. Sie entstehen während des Destillationsvorgangs und enthalten einen Hauch ätherischen Öls, aber zusätzlich viele wasserlösliche Inhaltsstoffe der jeweiligen Pflanze, die ebenfalls wertvoll sind und so weitere Anwendungsmöglichkeiten der Aromatherapie bieten. 


Pflanzenwässer, auch Hydrolate genannt, können direkt ins Gesicht gesprüht oder als Duftnebel in der Luft verteilt werden. Maria von Känel: "Die Pflanzenkraft der Blüten von Rose oder Neroli (Orangenblüte) wirken auf die Haut und die Psyche. Sie schenken Entspannung, Ausgleich und Trost."

Aromatherapie@Home: kostenlose WEBinare nutzen

Die PRIMAVERA AKADEMIE steht seit über 30 Jahren für kompetentes Wissen über ätherische Öle, Bio-Pflegeöle sowie Bio- und Naturkosmetik. In der aktuellen Situation ist es PRIMAVERA ein besonderes Anliegen, sein Wissen zu teilen. In neuen, kurzen Live-WEBinaren erfahren User jetzt mehr darüber, wie sie die Kraft der Natur nutzen können. Die aktuelle Sonderreihe ermöglicht allen Interessierten die kostenlose Teilnahme von zuhause oder unterwegs. Informationen und Termine unter https://www.primaveralife.com/seminare/webinare-fuer-alle
 

Text: ots/Primavera
Copyriyht Foto: PRIMAVERA LIFE, obs



Freitag, 17. April 2020

Gute Sache: ALDI Süd spendet Desinfektionsmittel an Senioreneinrichtungen in BaWü, Bayern und NRW. Hilfe wegen Corona-Einsatz

ALDI SÜD unterstützt mit einer Spende von Desinfektionsmitteln an Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen den Schutz von Pflegekräften und medizinischem Personal. Unter dem Motto "Mit Herz für Helfer" verteilt der Discounter ab Ende April 40.000 Flaschen Desinfektionsmittel nahezu im ganzen ALDI SÜD Gebiet.

Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gehören zu den am stärksten vom Coronavirus betroffenen Bundesländern in Deutschland. Die drei Bundesländer liegen alle im ALDI SÜD Gebiet. Da die Versorgung mit Hände-Desinfektion aktuell sehr wichtig ist, möchte ALDI SÜD einen Beitrag leisten und insgesamt über 50 Einrichtungen unterstützen.



Partner von ALDI helfen mit
Ein besonderer Dank gilt der Distillerie De La Tour aus Frankreich. Diese hat Ethanol gespendet, aus dem ALDI SÜD mit Hilfe eines langjährigen Lieferanten 20.000 Liter Desinfektionsmittel herstellen und in 0,5 Liter-Flaschen abfüllen lässt. Ab dem 27. April werden die Flaschen palettenweise ausgeliefert.

#GemeinsamGehtAlles

Seit Beginn der Corona-Krise setzt sich ALDI SÜD nicht nur für die Versorgung der Bevölkerung ein, sondern ruft unter dem Hashtag #gemeinsamgehtalles auch zu mehr Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung in Deutschland auf. Daher nutzt das Unternehmen zusammen mit ALDI Nord unter anderem seine große Reichweite, um auf gemeinnützige Nachbarschaftshilfen wie nebenan.de und wirgegencorona.com aufmerksam zu machen.

Zudem ermutigen die Discounter ihre Kunden dazu, die Tafeln vor Ort zu unterstützen. Weitere Informationen zu allen Hilfsprojekten finden Sie auf der eigens geschaffenen Webseite:aldi-sued.de/de/infos/gemeinsam-geht-alles

April 2020. Text: ots

Copyright Foto: ALDI SÜD/obs

Vermittlung für freiwillige Nachbarschaftsdienste für Senioren: Verband Pflegehilfe mit neuem Vermittlungsangebot in Deutschland

"In Zeiten wie diesen müssen wir generationsübergreifend zusammenhalten und unseren älteren Mitmenschen unkomplizierte Hilfe anbieten. Mit unserer Aktion Generationen halten zusammen setzen wir ein Zeichen der Solidarität und zeigen hilfsbedürftigen Seniorinnen und Senioren, dass wir als junge Generation für sie da sind und niemand allein bleibt", sagt Johannes Haas, Geschäftsführer vom Verband Pflegehilfe, Deutschlands größter Pflegeberatung.

Mit der Nachbarschafts-Aktion bietet der Verband Pflegehilfe über seine telefonische Pflegeberatung ab sofort eine deutschlandweite Vermittlung zwischen freiwilligen Helferinnen und Helfern und hilfsbedürftigen älteren Menschen an.
 

Telefon-Hotline vermittelt bundesweit Seniorenhelfer
Zahlreiche Hilfsaktionen laufen digital, jedoch nutzen ältere Menschen online Medien bisher noch zurückhaltend. "Um Seniorinnen und Senioren besser zu erreichen, bieten sich die Ressourcen und Organisationsstrukturen unserer telefonischen Pflegeberatung an. So können wir eine langfristige bundesweite telefonische Vermittlung für Nachbarschaftsdienste während der Corona-Pandemie schaffen," so Haas. 


Alte Menschen können einfach anrufen
Die Vermittlung verläuft unkompliziert und ist kostenfrei. Seniorinnen und Senioren, Angehörige oder Betreuungskräfte können bei der telefonischen Pflegeberatung unter 016131/ 46 48 610 anrufen und Unterstützungsbedarf äußern. Dieser wird in einer internen Datenbank beim Verband Pflegehilfe registriert.


Freiwillige Helferinnen und Helfer melden sich per E-Mail an das Aktionspostfach Aktion.GHZ@Pflegehilfe.de. Die Registrierungs-Mail sollte Name, Einsatzort, Art der Unterstützung (z. B. Einkaufen, Gassi gehen oder Gartenarbeit) und eine Telefonnummer enthalten.

Stimmen die Angaben von Helfenden und Hilfsbedürftigen überein, stellt der Verband Pflegehilfe den Erstkontakt zwischen beiden Parteien her.
Johannes Haas
Der Verband Pflegehilfe berät seit 2008 Pflegebedürftige und deren Angehörige kostenlos zu den verschiedenen Angeboten für ein möglichst selbstbestimmtes Leben im Alter. Mit 79 Beratern und 340.000 Gesprächen in den letzten drei Jahren, betreibt er die größte Pflegeberatung Deutschlands.

Der kostenlose Service wurde Anfang 2020 vom TÜV Saarland als "Sehr gut" ausgezeichnet. Die Berater sind an sieben Tagen in der Woche von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 06131/ 46 48 610 zu erreichen. Weitere Informationen: www.pflegehilfe.org.

Tipp: Über den Verband werden auch 24h Stunden Hilfen für Senioren vermittelt. In der Region Stuttgart ist riva-care 24h Betreuung ein Partner der Pflegeberatung.


April 2020. Text: ots/Verband Pflegehilfe
Copyright Foto: obs