Montag, 6. Juni 2016

Haus auf dem Wimberg in Calw besteht nun 40 Jahre. Seniorenheim mit Demenz-Sinnesgarten ist bestens in der Stadt verankert

Mit einem Festakt zum 40-jährigen Bestehen feierte die Evangelische Heimstiftung in Calw Ende Mai 2016 eine ganz besondere Altenhilfeeinrichtung: „40 Jahre Haus auf dem Wimberg bedeuten nicht nur 40 Jahre voller Einsatz, volles Engagement und Hingabe für unsere Bewohnerinnen und Bewohner. 40 Jahre, das ist auch fast ein halbes Leben. Daher hat diese Einrichtung auch richtig Geschichte“, freute sich Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung. 

Erst mal einen Förderverein gründen
Die Geschichte des Hauses geht zurück auf das Jahr 1970. Damals beschließt der evangelische Kirchengemeinderat Calw eine Initiative bezüglich des Baues eines nicht kommerziell betriebenen Altenheimes. Und damit fing alles an. Noch weit vor der offiziellen Eröffnung des Hauses und sogar noch vor dem ersten Spatenstich fand die Grün- dungsversammlung für einen Förderverein „Alten- und Pflegeheim Calw und Umgebung“ statt. Am 11. Mai 1971 traten 65 Mitglieder in den Förderverein ein und wählten den ersten Vorstand.

Erste Leiterin selbst Bewohnerin im Haus auf dem Wimberg
Und dass das Haus etwas Besonderes ist, zeigt auch die Tatsache, dass mit Anna Jüngert die damals erste Heimleitung nun seit einigen Jahren selbst im Haus auf dem Wimberg lebt. Auf ihre Amtszeit, gemeinsam mit ihrem Mann Heinz Jüngert, geht auch der Aufbau der hiesigen Altenpflegeschule sowie der Erweiterungsbau Anfang der 1980er Jahre zurück. 

Backhaus und Sinnesgarten
Damit nicht genug, dem tatkräftigen Einsatz des Fördervereins in Calw ist es zu verdanken, dass die Einrichtung heute sowohl über ein Kino, ein Backhaus als auch über eine Dachterrasse mit Sinnesgarten verfügt. „Ein wundervoller Ort insbesondere für unsere Demenz erkranken Bewohnerinnen und Bewohner“, freut sich Hausdirektorin Monika Volaric. "Gemeinsam wollen wir auch in Zukunft dafür sorgen, dass sich unsere Bewohner bei uns wohlfühlen und die Familien ihre Angehörigen gut versorgt und betreut wissen“, so die Hausdirektorin.


Seit vielen Jahren pflegt das Haus auf dem Wimberg eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Calw und der dortigen Kirchengemeinde. Beweis dafür waren die freundschaftlichen Grußworte zum Festtag durch Oberbürgermeister Ralf Eggert, Sozialdezernent Norbert Weiser sowie Pfarrer Walter Hummel. 

Mehr zum Senionenheim in Calw und Infos für pflegende Angehörige: 
www.haus-auf-dem-wimberg.de

Juni 2016. Redaktion pflegeinfos.net









WERBUNG:

Daheim alt werden in den Landkreisen Calw und Böblingen. Mit Hilfe einer 24h-Betreuung aus Osteuropa möglich. riva-care vermittelt zuverlässige Betreuerinnen. Seit 2010 in der Region tätig. Unverbindliche Angebote unter 0711 - 966 66 533.

Keine Kommentare:

Kommentar posten