Dienstag, 15. Dezember 2015

Private Altenpflegeheime in Polen: Auch deutsche Senioren können hier ihren Lebensabend verbringen. Neues Objekt von Erania an der Ostseeküste

Neu: private Seniorenresidenz an der polnischen Ostseeküste
Trotz des neuen Pflegestärkungsgesetzes und höherer Zuschüsse durch die Pflegekasse müssen deutsche Altenpflegeheime sehr knapp kalkulieren und mit engen Personalschlüsseln arbeiten. Die Bewohner und deren Angehörige bezahlen auf der anderen Seite jährlich immer höhere Beträge für die Unterbringung und Pflege in einer deutschen Alteneinrichtung. Schnell fallen hier je nach Pflegestufe monatliche Kosten von 3500-3800 Euro an.

Pflegeheim im Ausland werden immer häufiger nachgefragt
Hinzu kommt: Die eigentliche Pflege findet in Deutschland oft nicht mehr richtig statt. Aus Kostengründen haben die Pflegekräfte keine Zeit mehr, sich um jeden Bewohner in Ruhe zu kümmern. Viele ältere Menschen und pflegende Angehörige sind deshalb unzufrieden und suchen nach Alternativen – immer häufiger finden Sie diese im Ausland. Im Internet werben private Seniorenresidenzen in Thailand, der Dominikanischen Republik oder auf den Kanarischen Inseln (z.B. die Hotelgruppe Lopez) um neue Klienten. Auch in der bulgarischen Stadt Varna am Schwarzen Meer locken Anbieter mit günstigen Seniorenwohnungen (Bericht lesen Sie HIER).
 
Private Pflegeheime in Polen mit vielen Vorteilen
Für viele ältere Menschen und ihre Angehörigen ist die Entfernung aber ein Problem. Sie wollen lieber in der Nähe von Deutschland bleiben, um so auch noch Besuche empfangen zu können. Unter diesem Aspekt, aber auch aus anderen Gründen ist der Standort Polen immer interessanter.

In Polen betreibt zum Beispiel Erania Pflegeeinrichtungen, die auf deutsche Patienten ausgerichtet sind. Die Pflege und Betreuung findet mit deutschsprachigen Pflegekräften statt, zudem erfolgt die Pflegedokumentation nach deutschen Standards, so wie von den Krankenkassen gefordert. Ganz entscheidend: Der Preis liegt in Polen derzeit rund 50 Prozent günstiger als bei Pflege in einem Heim in Deutschland.
 

Erania Altenpflege-Residenz in Polen, Standort Ustronie Morskie an der Ostsee
 

Doch trotz des besseren Preises ist die Ausstattung, das Pflegekonzept und vieles mehr genauso gut wie in einem Altenheim in Deutschland. Die Pflegeheime von Erania erfüllen alle Hygienestandart nach EU-Recht. Die 24-Stunden-Pflege findet in komplett neu ausgestatteten Pflegeheimen statt – natürlich mit Notrufsystem, modernen Pflegebetten und komplett barrierefreiem Zugang.

Hoher Komfort und Hotel für Angehörige und Besucher
Das erste Erania Altenwohn- & Pflegeheim liegt in Ustronie Morskie, im mittleren Küstenabschnitt der polnischen Ostseeküste, in der Nähe von Meer, Wald und der Natur. Eröffnet wurde die Einrichtung im Mai 2015 und inzwischen wohnen bereits die ersten deutschen Senioren hier.

Ustronie Morskie ist nur drei Stunden mit dem Auto von Berlin und 460 km von Hamburg entfernt. Zur deutsch-polnischen Grenze sind es 70 km. Wer ohne einen Pkw kommt, kann bis Stettin (Goleniow) oder Danzig flegen. Bis Kolberg, rund neun km vom Haus entfernt, fahren ganz normal Züge und Busse. Es ist nach Voranmeldung  auch möglich, dass Mitarbeiter von Erania schwerkranke Personen abholen oder Shuttledienste übernehmen (gegen separate Kosten). 

Betreutes Wohnen in Nebenhäusern 
Das Haupthaus der Seniorenresidenz Erania ist ein früheres Hotel, das komplett renoviert wurde. Hier stehen 170 Plätze zur Verfügung. Ergänzt wird die 7 ha große Anlage durch drei neue Gebäude, in denen sich 15 Appartements für betreutes Wohnen befinden, sowie ein 3 Sterne Hotel mit Schwimmbad für Angehörige und Besucher.
 



Beispiel für ein Zimmer in der Erania Seniorenresidenz

Hell und großzügig sind die Seniorenzimmer. Plus barrierefrei


Der Standort für das neue Altenheim in Polen ist nicht zufällig ausgewählt worden. Der Blick aus dem Fenster und die frische Luft haben einen großen Einfluss darauf, wie sich die Bewohner hier wohlfühlen. Dank der Umgebung und dem nahend Meer herrscht im Haus eine besondere Atmosphäre.

Wichtige Daten zur Erania Seniorenresidenz (Stand: Dezember 2015, Angaben ohne Gewähr):

 • Größe der Zimmer: Es gibt Einzel- und Doppelzimmer ( ca. 30 qm) , aber auch zweiräumige Suiten mit eigener Küche (ca. 45 qm), ein Appartment mit zwei Balkons (75 qm) und eine Villa mit eigenem Garten und eigener Terrasse. 

Kosten: Je nach Pflegegrad und persönlichen Wünschen gibt es verschiedene Preiskategorien in der Einrichtung Erania. Hier sind exemplarisch drei Beispiele:

Doppelzimmer mit Pflegestufe II - ca. 1250 Euro ( je nach Zimmer, alle sonstigen Leistungen schon enthalten)

Einzelzimmer mit Pflegestufe I - ca. 1300 Euro (je nach Zimmer, alle sonstigen Leistungen schon enthalten)

Eigene Villa - ca. 950 Euro (es können bis zu 4 Personen dort wohnen (Betreutes Wohnen mit Pflegekosten)

• Personal: Das Team von Erania besteht aus hochqualifizierten Mitarbeiterinnen mit fundierter Ausbildung sowie langjähriger Berufserfahrung. Dazu gehören zwei Pflegeleiterinnen, mehreren Pflegerinnen und Fachärzte, die rund um die Uhr für die Bewohner verfügbar sind. Jedes Teammitglied von Erania spricht sowohl Polnisch als auch Deutsch.
 

Ruhe- und Lesezimmer

Auf Wunsch und wenn es der Zustand der Bewohner erlaubt organisiert das Team Ausflüge zu den schönsten Orten in der Umgebung oder an das Meer. Zur Teilnahme an Veranstaltungen und den Ausflügen werden auch die Familien der Bewohner eingeladen. 

Erania plant an der nächsten Altenhilfe-Einrichtung in Polen
Die Einrichtung an der Ostsee ist das erste Objekt von Erania, aber nicht das letzte. Mitte des Jahres 2015 erwarb der Betreiber ein weiteres Gelände in der Nähe von Jelenia Gora. Es liegt sehr nah an der deutschen Grenze und ist von einem See und einem riesigen Park umgeben. Baubeginn für diese Seniorenresidenz soll Mitte 2016 sein. 

Weitere Informationen unter www.erania.de

Standard sind große, barrierefreie Bäder


Kontaktadresse: Erania - Ihre professionelle Betreuung
Malechowo 4, 78-111 Ustronie Morski, Polen. www.erania.de

Dezember 2015. Redaktion pflegeinfos.net
Copyright Fotos: PR

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. WOW, diese Pflegeeinrichtungen sehen ja unglaublich komfortabel aus und auch die Preise sind sehr erschwinglich. So einen Komfort kenne ich bis jetzt nur von der Seniorenresisdenz meiner Großmutter in Wien (http://www.residenz-josefstadt.at/seniorenresidenz/).

    AntwortenLöschen