Dienstag, 28. Januar 2020

Biologische Wirkungen von Mobilfunk - Fachvortrag am 5. Februar in Bad Liebenzell. Vortragsreihe von Dr. Fehr


Für Kurgäste, Tagesgäste und alle anderen Interessierten findet am Mittwoch, 05. Februar 2020 um 19 Uhr im Parksaal des Bad Liebenzeller Bürgerzentrums (Kurhausdamm 2 – 4) ein Vortrag statt. Thema: "Von WLAN bis 5G: Biologische Wirkungen des Mobilfunks".

Der Eintritt ist frei, es spricht Prof. Mario Babilon im Rahmen der Vortragsreihe von Dr. Fehr, www.dr-fehr.de

Der Referent gibt sowohl Laien als auch Experten einen Einblick in die aktuelle Studienlage, wo auf dem Gebiet der hochfrequenten elektromagnetischen Felder noch Forschungsbedarf besteht. Zudem wird aufgezeigt, wie im eigenen privaten Umfeld die Belastung durch diese Felder minimiert werden kann.

Nicht nur Mobilfunkbasisstationen, die demnächst auch die neue Generation 5G mit einschließen, sondern auch private WLAN-Hotspots, schnurlose DECT-Telefone, eigene Smartphones, Tablets und Laptops, die drahtlos kommunizieren, tragen zur Erhöhung der persönlichen Strahlungs-Exposition bei.

Neueste Studien des amerikanischen National Toxicology Program und des italienischen Ramazzini Instituts berichten von klaren Beweisen für eine Tumorerzeugende Wirkung von hochfrequenter Strahlung bei Laborratten. Daher wird von diversen Forschern gefordert, die bisherige WHO Einstufung der Mobilfunkstrahlung in die Kategorie 2B (möglicherweise krebserregend) zu revidieren und eine Einstufung in 2A (wahrscheinlich krebserregend) bis hin zu 1 (krebserregend) vorzunehmen.

Januar 2020. Redaktion pflegeinfos.net


Keine Kommentare:

Kommentar posten